Le Gouvernement du Grand-Duché de Luxembourg Informations et Actualités du Ministère de la Famille et de l'Intégration
  Accueil | Nouveautés | Liens | Vos réactions | Contact Aide | Index | A propos du site
      ImprimerEnvoyer à

> Accueil > Actualités > janvier 2017 > Herausfordernde Verhaltensweisen im Pflegealltag - Lehrvideos als Hilfestellung

Herausfordernde Verhaltensweisen im Pflegealltag - Lehrvideos als Hilfestellung
26-01-2017

Vers le niveau supérieur

Die Pflege von Menschen mit Demenz führt oft zu schwierigen Situationen, da manche ihrer Verhaltensweisen als sehr belastend oder gar herausfordernd empfunden werden können. Das Pflegepersonal benötigt daher spezielle Kompetenzen, um im Alltag die Situationen professionell meistern und dabei dennoch empathisch bleiben zu können. Diese sollen ihnen in Zukunft über vier Lehrvideos vermittelt werden, die exemplarisch belastende Situationen im Pflegealltag darstellen und zu angemessenen Lösungsstrategien anregen.

Die offizielle Präsentation der Lehrvideos fand am 26. Januar 2017 im Ciné Utopia statt, im Beisein von Familien- und Integrationsministerin Corinne Cahen, der Filmschaffenden sowie Vertretern und Bildungsbeauftragten des Pflegesektors in Luxemburg und in der Großregion. Die große Resonanz auf die Veranstaltung zeigt, wie aktuell die Thematik ist und ist ein Beleg für die hohe Bereitschaft der Betroffenen, Menschen mit Demenz auch in Zukunft bestmöglich zu begleiten.

20170126 RBS_Lehrvideos Demenz_Präsentation Utopia (5)_scaled

Die Lehrvideos

Das Ministerium für Familie, Integration und die Groβregion entwickelt in Zusammenarbeit mit Vertretern des Pflegesektors sowie dem RBS-Center fir Altersfroen die Weiterbildung „Psychogeriatrie“. Eine zentrale Rolle wird dabei das Modul „Umgang mit typischen herausfordernden Verhaltensweisen im Pflegealltag” spielen. Zu diesem Zweck wurden die vier Lehrvideos realisiert, die künftig im Rahmen praxisnaher Fortbildungen Anwendung finden und auch zu internen Schulungszwecken eingesetzt werden können.

Die rund 10-minütigen Videos, die die Titel „Das groβe Los“, „Reine Nervensache“, „Nach Hause“ und „Schuldfrage“ tragen, wurden im Auftrag des Familienministeriums im Rahmen des nationalen Demenzplans gedreht. Als Drehort wurde die Pflegeeinrichtung HPPA Mersch genutzt. Regie führte Maurice Molitor, der zusammen mit den Schauspielern Marie-Paule von Roesgen, Pol Greisch, Eugénie Anselin und Marc Baum die Szenen beeindruckend umgesetzt hat.

Die Videos sind auf Luxemburgisch, mit deutschen oder französischen Untertiteln bei Bedarf.

Nähere Informationen zu den Fortbildungen finden Sie unter www.rbs.lu.

Haut de page

Copyright © Ministère de la Famille, de l'Intégration et à la Grande Région | Contact | Aspects légaux